MENSCHSEIN der Film

AKTIONSTAG

Der 3.12. ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung.

Jedes Jahr. EIN Tag. – Das ist nicht viel im Leben eines Menschen, der jeden Tag mit Behinderungen lebt.

Ich träume davon, meine Perspektive auf die Welt zu vermitteln – und Freunde von mir können nicht mal selbstbestimmt aufs Klo!“ 

Dennis Klein

Doch: Ein Tag ist schon einhundert Prozent mehr als kein Tag. Und für viele Menschen, die nicht mit Beeinträchtigungen leben, ist es Neuland, sich diesem Thema zu widmen. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Und wie bei Dennis Klein kann dieser Weg zu sich selbst führen – und in die Welt:

Als Kind hatte Dennis Klein Angst vor Menschen mit Behinderungen. Weil er keine kannte. Viele Begegnungen änderten das. Daraus entstanden mit den Jahren für ihn wichtige Freundschaften. Und schwierige Fragen, auf die er bei seiner Weltreise eine Antwort suchte: Wer sind wir füreinander? Was macht uns zu Menschen? Und: Warum
behandeln wir uns unterschiedlich?

Aufgebrochen, um Antworten zu finden, zurückgekommen mit einem Kinofilm!

Ich glaube, dass ein glückliches Leben mit der inneren Einstellung zu tun hat.

Binh, Vietnam

Am 3.12. gibt es endlich die Möglichkeit diesen Film zu sehen. In rund 100 Kinos bundesweit können wir Dennis auf seiner Reise begleiten und im Kino Menschen begegnen, die jeden Tag mit Behinderungen leben. 

Das soll noch nicht alles sein. Wir möchten an allen Spielorten die Barrieren ausgleichen und Begegnung ermöglichen. Gespräche. Verständnis. Und neue Freundschaften gründen.

Lust, mitzugestalten? Dann melde dich bei uns! Für alle Standorte suchen wir engagierte Menschen, die den Film präsentieren und begleitende Events anbieten: Von Gesprächsrunde über Podiumsdiskussion bis zum musikalischen Entrée ist alles denkbar, was Spaß macht und zusammenbringt.

Hört sich gut an? Finden wir auch! Denn das Projekt ist ein Plädoyer für eine vollständige Gesellschaft, die nur dann komplett ist, wenn die Eigenarten und Bedürfnisse jeder Person für alle selbstverständlich sind. 

Also: Machen wir uns auf die Reise!

Liebe Filmfreunde, ihr würdet gerne im Kino dabei sein, wenn am 03.12.2019 der Film Menschsein läuft, dann haben wir für euch ein tolles Begleitangebot. In Kooperation mit Inklusion Muss Laut Sein stellen wir euch kostenfrei nette Menschen (BUDDIES) als Begleitungen an die Seite, die den Film zu einem Erlebnis machen. Euer Kino ist nicht Barrierefrei, es fehlt eine Rampe oder ein wenig Muskelkraft? Auch hier werden wir versuchen Lösungen zu finden, sodass alle teilhaben können. 

Deine kostenfreie Begleitung bekommst du unter 

MACH den UNTERSCHIED!

Gemeinsam für mehr Miteinander/Inklusion!

Der Film MENSCHSEIN bringt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. In Kürze läuft er in 100 Kinos gleichzeitig. Und zwar an unserem bundesweiten Aktionstag am 03.12.! 

Dafür suchen wir DICH:

Lokal-Koordinator*in

Dieses Amt übernimmt am besten eine Person pro Region.

Voraussetzungen:

  • Du hast Lust Netzwerke aufzubauen.
  • Dir macht es Freude Strukturen zu schaffen und den Überblick zu bewahren.
  • Du hast ein Händchen für Kommunikation.

WIE die Kommunikation aussieht, ist DIR überlassen:

Wer nicht Telefonieren kann, kann schreiben. Wer nicht Schreiben kann, kann telefonieren.

  • Du hast die Kommunikations-Geräte, die Du für Deinen Weg der Kommunikation benötigst.

Aufgaben:

  • Du verschaffst Dir Überblick über alle MENSCHSEIN-Projekte in Deiner Stadt, Deinem Bundesland, Deiner Region!
  • Du entscheidest selbst, für welchen Bereich Du zuständig bist: Es kann die Region sein, in der Du lebst oder eine andere. Es kann ein Stadtteil sein, eine Stadt, ein Bundesland oder eine andere Region Deiner Wahl. Einzige Voraussetzung: Der Bereich sollte in Deutschland sein. Nimm einen Zirkel und mach einen Kreis um deinen Wohnort auf der Karte. Sei der Mittelpunkt! 
  • Du bist Ansprechpartner*in für alle, die in diesem Gebiet etwas zum Aktionstag organisieren. 
  • Du vernetzt die Beteiligten vor Ort untereinander.
  • Du bist Ansprechpartner*in für das Projektmanagement, und gibst die Informationen an alle Menschen in Deiner Region weiter.

Kino-Finder*in

Je mehr mitmachen, desto besser! Es sollen ja mindestens 100 Kinos dabei sein!

Voraussetzungen:

  • Du kennst ein Kino ums Eck, wo der Film gut hinpassen würde? 
  • Du möchtest, dass der Film dort am 3.12. gezeigt wird? 

Aufgaben:

  • Du erzählst uns von Deinem Lieblingskino über info@menschsein-film.de
  • Und wir stellen Kontakt zum Filmverleih her und machen es möglich.

Gastgeber*in

Dieses Amt kann allein, zu zweit oder in einer kleinen Gruppe übernommen werden.

Voraussetzungen:

  • Du hast Behinderungs-Erfahrung? Weil du mit Behinderungen lebst. Oder weil Du mit Menschen mit Behinderung lebst.
  • Du möchtest allein oder im Team etwas beitragen?
  • Mindestens eineR von Euch kann ein paar Gruß-Worte ans Publikum richten? – Einen Textvorschlag stellen wir zur Verfügung. Die Worte können auch gebärdet und übersetzt werden.
  • Mindestens EineR von Euch möchte Begleitprogramm organisieren oder selbst durchführen. Das kann auch etwas Einfaches sein: Zum Beispiel ein Gespräch mit dem Publikum.

Aufgaben:

Begrüßung:

  • Du begrüßt und verabschiedest das Publikum am Anfang und am Ende der Veranstaltung. 
  • Das dauert zwischen 30 Sekunden und fünf Minuten.

Programm-Gestaltung:

  • Du organisierst eine begleitende Veranstaltung: Das kann eine Diskussion sein, ein Gespräch, eine Lesung, eine Party oder ein Flash-Mobs. Alles ist möglich, was für die Themen Behinderung, Barrierefreiheit und Inklusion sensibilisiert und Freundschaften ermöglicht. Anregungen bekommst Du von uns. Eigene Ideen sind willkommen!
  • Alternativ führst Du einen Teil der begleitenden Veranstaltung selbst durch. 

Anregungen für mögliche Events stellen wir gern zur Verfügung. 

  • Der Kinofilm dauert 97 Minuten. Das begleitende Programm kann zwischen 5 Minuten und einem ganzen Tag dauern. – Je nachdem, was Ihr vorhabt und womit ihr Herzen erobert. 
  • Wenn Du möchtest schaffst Du Öffentlichkeit für regionale Initiativen zum Thema Inklusion. Zum Beispiel, indem sich eine Initiative, die Dir am Herzen liegt, vor oder nach dem Film vorstellt.

Barriere-Befreier*in

Dieses Amt kann nicht allein durchgeführt werden, aber ein Mensch muss den Anfang machen, organisieren und begeistern.

Voraussetzungen:

  • Du kennst Dich aus mit Barrierefreiheit?

Oder möchtest Dich damit vertraut machen?

  • Du hast ein Händchen für Kommunikation?

WIE die Kommunikation aussieht, ist DIR überlassen:

Wer nicht Telefonieren kann, kann schreiben. Wer nicht Schreiben kann, kann telefonieren.

  • Du hast Zugriff auf die Kommunikations-Geräte, die Du für Deinen Weg der Kommunikation benötigst. 

Aufgaben:

  • Du bist Ansprechpartner*in für alle Fragen zur Barrierefreiheit.
  • Wenn jemand wissen möchte, ob es am Veranstaltungsort eine Rampe oder Gebärdendolmetscher*innen gibt, klärst Du die Fragen.
  • Denn Du sorgst dafür, dass alle gemeinsam am Event teilnehmen können.

Das heißt nicht, dass Du persönlich eine Rampe mitbringen musst. Es reicht, alles Nötige organisieren zu können.

Wir stehen Dir dabei mit Tipps zur Seite.

Informationen für alle:

Öffentlichkeitarbeit & Sponsoring

  • Wir unterstützen dich mit der Bereitstellung unseres Werbematerials. Plakate und Flyer in druckfertiger Version.
  • Gewinne vor Ort das Herz eines Sponsors, der unsere Flyer drucken möchte. Er kann im Gegenzug sein Logo draufsetzen, und seinen Spendenbetrag pro Flyer sichtbar machen. 
  • Die lokale Presse wird vom Filmverleih informiert und mit Material versorgt, um auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen. Es soll ja voll werden!
MENSCHSEIN der Film